Nasenringe Fake Piercing

Nasenringe Fake Piercing als unechter Piercingschmuck. Mit einem unechten Nasenring der nicht in die Haut gestochen werden muss, können sich Frauen und Männer schmücken die Körperschmuck auch im Gesicht mögen. Ich finde Fake Piercingringe toll, weil man so auch mal ausprobieren kann wie ein Ring in der eigenen Nase wirkt und das eigene Aussehen verändert. Gesehen habe ich Fakeringe noch nie, das wird wohl daran liegen das diese so echt aussehen und man nicht erkennen kann das es sich dabei nur um einen Klemmring handelt.

Die Bezeichnung Fake Nose Ring kommt aus dem englischen und heißt übersetzt vorgetäuschter Piercingring für die Nase. Das Besondere dieser Ringe ist, das sie offen sind und somit wie ein Clip auch an der Nasenscheidewand aufgesteckt werden können. So ein Septum Ring hat am Anfang und am Ende eine kleine Kugel um an der Hautoberfläche verletzungsfrei bewegt werden zu können. Der große Vorteil von Fakepiercings ist, das diese nicht in die Haut eingestochen werden müssen, sondern nur durch fest klemmen an Nase, Lippe und Ohren getragen werden können.

Unechte Piercings in Form von Nasenringen gibt es in verschiedenen Größen so das sie von Frauen und Männer aller Altersgruppen als besonderer Schmuck für das Gesicht getragen werden können. Die offenen Ringe bestehen entweder aus Chirurgenstahl, Silber, Edelstahl, Kunststoff oder Titan und können zusätzlich noch mit Perlen sowie Zirkonia Kristalle verschönert sein. Sehr beliebt als Körperschmuck für besondere Anlässe oder Alltag sind Nasenringe im Set welche silber, schwarz, gold, rot sowie blau sind und somit farblich der jeweiligen Kleidung angepasst werden können.

Die Möglichkeit einen Nasenring ohne einstechen in die Haut oder Knorpel als etwas provokanten Schmuck im Gesicht zu verwenden, das sollten nicht nur modebewusste Raver, Gothik Fans, Biker und Rocker für sich nutzen.

Nasenringe Fake Piercing * HIER

Letzte Aktualisierung am 8.02.2022 / * Werbelinks Kennzeichnung / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar