Rund um Uhren

Rund um Uhren – Sich mit am Körper getragenen Dingen zu schmücken das machen Menschen seit dem sie denken können und Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild legen. Im Laufe der Zeit wurden dann auch neue Schmuckdinge entwickelt die nicht nur schön aussehen sondern zusätzlich noch einen praktischen Nutzen haben. Erst mit der Erfindung der Räderuhr die mit Hilfe einer Spiralfeder funktionierte war es möglich die ersten Taschenuhren und Armbanduhren herzustellen.

Die ersten Mittel zur Zeitmessung waren Sonnenuhren, Wasseruhren und Kerzenuhren die erst im 13. Jahrhundert durch die Erfindung der Räderuhren ersetzt werden konnten. Am Körper tragbare Uhren als Taschenuhr wurden erst Anfang des 15. Jahrhundert entwickelt als der rein mechanisch funktionierende Federantrieb erfunden wurde. Durch die Verwendung immer besserer Materialien und damit die Verkleinerung von Bauteilen für Uhren war es dann 1810 erstmals möglich eine Armbanduhr zu fertigen die durch einen Lederriemen direkt am Handgelenk getragen werden konnte. Der große Vorteil dieser modernen Uhren bestand darin, das man die aktuelle Uhrzeit bequem sowie schnell ablesen konnte und für die Uhr nicht extra einen Aufbewahrungsort benötigt wurde. Allerdings setzten sich Armbanduhren erst während des Einsatzes beim Militär im ersten Weltkrieg durch, weil sie besser ablesbar im Gefecht waren.

Seit der Entwicklung immer kleinerer Uhren als Herrenuhren, Damenuhren sowie Kinderuhren für Mädchen und Jungen gibt es immer neue designte Modelle die als Armbanduhr, Ringuhr, Kettenuhr und Taschenuhr erhältlich sind. Die Anzeige der Zeit kann mit Hilfe von drei Zeiger für die Stunde, Minute und Sekunde oder auch digital mit einer Flüssigkristallanzeige erfolgen. Angetrieben werden alle mechanische Uhren durch einen Federantrieb der von Hand oder bei Automatikuhren durch die Handbewegungen aufgezogen wird. Die Mehrzahl der Uhren werden jedoch elektrisch durch eine integrierte Batterie betrieben welche zusätzlich noch bei Funkuhren immer sehr genau die Uhrzeit anzeigen können. Damit aufziebare Uhren und Quarzuhren auch bei Freizeitaktivitäten sowie im Beruf getragen werden können gibt es Uhren die Wasserdicht sind, einen Schrittzähler, eine Stoppuhr, einen Kompass und auch eine hell leuchtende LED Anzeige haben.

Alle Uhren können auch als Schmuck passend zum eigenen Kleidungsstil getragen werden, da es sehr unterschiedliche Modelle aus Edelstahl, verchromten Metall, Silikon, edlen Holz, Kunststoff, Silikon, Silber, Gold und Titan gibt. Als zusätzliche Gestaltungsmöglichkeit für sehr schmückende Uhren kann für den Hintergrund am Ziffernblatt ein spezielles Motiv, ein Schriftzug oder auch ein Name in allen möglichen Farben aufgedruckt sein.

Moderne Armbanduhren, Ringuhren, Uhrenanhänger für Halsketten und Uhren mit einem Clip zum befestigen an der Kleidung funktionieren vorwiegend elektrisch durch eine kleine auswechselbare Knopfzelle. Besonders einfach zu bedienen und robust sind Sportuhren die es auch als Funkuhren gibt so das sich die Sommerzeit und Winterzeit immer ganz aktuell von selbst einstellt.

Uhren Auswahl * HIER

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / * Werbelinks Kennzeichnung / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar