Taschenuhren

Taschenuhren – In der heutigen Zeit werden Taschenuhren nur noch als Schmuck passend zu einem Anzug in der Westentasche oder Hosentasche getragen. Es gibt auch Berufsgruppen wo es nicht erlaubt ist eine Armbanduhr zu tragen, dort werden dann spezielle Taschenuhren mit einem Clip an der Kleidung befestigt. Da die meisten Taschenuhren sehr kunstvoll gestaltet sind und aus sehr edlen Materialien bestehen gelten diese Uhren auch als beliebte Sammlerobjekte sowie gute Wertanlage welche in spezielle Ständer aufbewahrt als Dekoration für Wohnräume genutzt werden.

Durch die Entwicklung des Federantriebes Anfang des 15. Jahrhundert wurde es endlich möglich mobile Uhren zu bauen die sich sogar in einer Jackentasche oder Hosentasche verstauen ließen. Die ersten mechanisch funktionierenden Taschenuhren waren noch recht groß und schwer was sich aber durch die Herstellung von immer kleiner werdenden Bauteilen änderte. Erst in der Zeit um 1915 wurde damit begonnen an Taschenuhren ein Armband zu befestigen damit an ihnen einfacher die Zeit abgelesen werden kann. Somit gelten Taschenuhren als die Vorgänger der Armbanduhren die durch technische Weiterentwicklungen immer weiter verbessert wurden.

Die meisten Taschenuhren bestehen auch heute noch aufgrund ihrer Größe aus einem mechanisch funktionierenden Federantrieb welcher sich gut geschützt in einem runden und flachen Gehäuse aus Metall befindet. Die Zeitanzeige erfolgt gut sichtbar über drei Zeiger für die Stunde, Minute und Sekunde welche beweglich über einem Ziffernblatt an einer Achse angebracht sind. Die sich im Uhrzeigersinn drehenden Zeiger befinden sich unter dem Uhrenglas welches aus transparenten Kunststoff oder echten Mineralglas besteht. Damit das empfindliche Sichtglas nicht beschädigt werden kann, haben alle Taschenuhren einen fest an der Uhr angebrachten Klappdeckel der durch drücken an einem Knopf geöffnet werden kann. Das aufziehen der Feder und einstellen der Uhrzeit erfolgt mit Hilfe der drehbaren Uhrenkrone die sich oben am Gehäuse befindet wo auch der Bügel befestigt ist an dem die Uhrenkette angebracht wird. Diese Kette dient als Sicherheit damit die Uhr nicht herunter fallen und gleichzeitig sehr schnell aus der Tasche gezogen werden kann.

Für Frauen und Männer erhältlich sind mechanische Taschenuhren im Retro-Stil und auch moderne Schmuckuhren welche an einer Kette oder Karabinerhaken getragen werden können. Die Uhren sind vorwiegend recht aufwendig durch Gravierungen und Aufdrucke am Gehäuse gestaltet. Auch die Verwendung von stark glänzenden Materialien wie Gold, Silber Chrom, Titan und Edelstahl sorgt für eine besonders edel wirkende Optik. Besonders schmückend und stylisch sind hochwertige Herrenuhren und Damenuhren mit einer langen Uhrenkette welche gut sichtbar in der Hosentasche oder Westentasche getragen werden. Um die oft sehr wertvollen Taschenuhren vor Beschädigungen schützen zu können gibt es für alle Größen spezielle Ständer die sehr dekorativ wirkend auf Möbel aufgestellt werden können.

Beliebt als Motive für Taschenuhren sind Autos, Motorräder, Militärfahrzeuge, Waffen, Pflanzen, Tiere, Wappen, Namen und andere Dinge mit denen man seine Interessen und Freizeitaktivitäten ausdrücken kann.

Bekannte Anbieter für zuverlässig funktionierende Berufsuhren und optisch sehr ansprechende Schmuckuhren als Taschenuhren sind JewelryWe, Hermann Jäckle, Souarts, KS, The Luxury Vault, Alienwork und noch viele Juweliere die hochwertigen Schmuck und Luxusuhren herstellen.

Taschenuhren * HIER

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / * Werbelinks Kennzeichnung / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar